Allgemeine Geschäftsbedingungen

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (Stand 01.01.2021)

 § 1 Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehung zwischen Z-BOATS; Markus Suschetz; Sankt Jakob 85; 9111 Haimburg (in weiterer Folge „Z-BOATS“) und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Soweit der Kunde seinerseits auf (eigene) AGB verweist werden diese nur dann Vertragsinhalt, wenn Z-BOATS der Geltung des AGB des Kunden ausdrücklich schriftlich zustimmt. Die Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen kurz AGB genannt gelten unbefristet. Treten neue AGB in Kraft, so gelten diese mit sofortiger Wirkung.

§ 2 Anerkennung der AGB

Der Kunde erkennt diese AGB an und erklärt sich mit ihnen einverstanden. Vertragsbedingungen, die von den geltenden AGB´s abweichen, bedürfen der ausdrücklichen Anerkennung der Fa. Z-BOATS. Wir sind berechtigt die AGB zu ändern, insofern dies zur Behebung von Störungen, oder zu Veränderung und Anpassung gegenüber dem Gesetz oder technischen Rahmenbedingungen notwendig ist.  

§ 3 Anwendbares Recht

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Österreich unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Weiteres gilt für Kunden aus Deutschland das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

§ 4 Urheberrechte

Z-BOATS hat für alle Bilder, Filme und Texte die auf der Seite www.z-boats.com ersichtlich sind Urheberrechte. Die Verwendung davon ist ohne ausdrücklich schriftlich erteilte Zustimmung von Z-BOATS nicht gestattet.

§ 5 Vertragsabschluss

Die dargestellten Produkte und Dienstleistungen verstehen sich als Einladung zur Anbotslegung, sowie als Darstellung eines Online – Katalog für den Kunden. Die Bestellung des Kunden stellt ein Angebot an Z-BOATS zum Abschluss eines Kaufvertrages bzw. Mietvertrages dar. Z-BOATS ist dazu berechtigt, Angebote ohne Angabe von Gründen abzulehnen oder an bestimmte Bedingungen (etwa Abnahme einer Mindestmenge/Bezahlung eines Mindestpreises Zuschlag von Versandkosten) zu knüpfen. Davon wird der Kunde umgehend verständigt. Reagiert Z-BOATS auf eine Bestellung nicht, ist daraus keine Annahme des Angebotes des Kunden zum Vertragsabschluss abzuleiten.

Die Bestellung des Kunden wird durch Auslieferung der Ware, durch Versand einer Auftragsbestätigung, oder Rechnung per E-Mail bestätigt, damit gilt der Vertrag als rechtswirksam zustande gekommen. Sofern bestellte Waren in der Auftragsbestätigung oder Rechnung nicht enthalten sind und auch nicht tatsächlich versendet werden, gelten diese Waren als vom Kaufvertrag nicht umfasst und es kommt diesbezüglich kein Vertrag zustande.

Es wird keinerlei Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf unserer Website übernommen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind ausgeschlossen.
Inhalte und Seiten können ohne gesonderte Ankündigung jederzeit gelöscht, verändert oder ergänzt werden.

§ 6 Preise

Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Hinzukommen lediglich Versand- und etwaige Zahlungsgebühren. Der Kunde darf bei Satz- Druck- oder Rechenfehler keine Ansprüche gegenüber Z-BOATS stellen. Die Darstellung der Produkte stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine unverbindlichen Produktübersicht dar. Angebote sind, sofern nicht anders angegeben, gültig solange der Vorrat reicht. Die Angebotsgültigkeit beträgt 2 Wochen.

§ 7 Eigentumsvorbehalt und Fälligkeit

Bis zur vollständigen Bezahlung aller Waren bleibt die Ware im Eigentum von Z-BOATS.

Der Kaufpreis ist spätestens binnen 3 Werktagen ab Auftragsannahme fällig.

§ 8 Gewährleistung/Haftung/ Schadenersatz

Der Kunde verpflichtet sich, zum Zweck einer einwandfreien und raschen Abwicklung die erhaltene Ware unmittelbar nach Erhalt zu öffnen, sowie auf ihre Vollständigkeit und auf Funktion/Beschädigung hin zu überprüfen. Der Mangel muss zum Zeitpunkt der Übergabe bereits vorhanden gewesen sein und innerhalb der gesetzlichen Gewährleistungsfrist gerichtlich geltend gemacht worden sein. Für die Mangelhaftigkeit der Ware zum Übergabezeitpunkt ist der Kunde beweispflichtig. Ist die Mängelbehebung oder der Austausch nicht möglich oder unverhältnismäßig, oder wird dies von Z-BOATS verweigert, kann der Kunde nach seiner Wahl den Rücktritt vom Kaufvertrag erklären oder eine Kaufpreisminderung verlangen.

Schadensersatzansprüche gegen Z-BOATS werden ausgeschlossen, soweit sie nicht auf grobe Fahrlässigkeit zurückzuführen sind.

Die Vertragsteile vereinbaren ausdrücklich die Anwendung österreichischen Rechts unter Ausschluss des UN-Kaufrechts, soweit keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen dem Entgegenstehen.

Die Haftung durch Schäden aus Verletzungen von Körper, Gesundheit, Leben wegen fahrlässiger Verletzung oder vorsätzlicher Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten, oder nach dem Produkthaftpflichtgesetz aus Verschulden bei Vertragsabschluss oder sonstigen Pflichtverletzungen oder Ansprüchen auf Ersatz von Sachschäden bleiben unberührt.

Die Gewährleistung und Schadenersatz sind bei durch den Kunden verursachten Mängeln oder Schäden ausgeschlossen. Unter anderem zählen dazu die unsachgemäße Bedienung, Pflege und Wartung, Fehlbedienung, Reparaturversuche und Änderungen von technischen Teilen.

Die Gewährleistung bei Lieferung von gebrauchten Produkten verjährt der Anspruch auf Gewährleitung auf ein Jahr.

§ 9 Gerichtsstand

Für sämtliche Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis zwischen Kunden und Z-BOATS wird die ausschließliche Zuständigkeit des Bezirksgerichtes Klagenfurt vereinbart.

§ 10 Salvatorische Klausel

Werden einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam, so zieht dies nicht die Unwirksamkeit der anderen getroffenen Regelungen nach sich. Die unwirksame Regelung wird durch die einschlägigen gesetzlichen Regelungen selbst ersetzt
bzw. richtet sich nach dem beiderseitigen Willen der Parteien.

§ 11 Informationen zu Versand & Zahlung, Lieferungen, Lieferänderungen und Lieferbeschränkungen

§ 11a) Versand & Zahlung

Die angezeigten Angebote gelten, nur „solange der Vorrat reicht“. Bei Artikel mit der Information „Lieferzeit auf Anfrage“ gibt Z-BOATS Ihnen die Möglichkeit den jeweiligen Artikel kostenlos und unverbindlich anzufragen, um an aktuelle Informationen zur Verfügbarkeit und zu einem kostenlosen Angebot zu kommen. Genaue Informationen zu Versandkosten und Zahlung finden Sie unter „Lieferung / Zahlung“

Wir behalten uns die Wahl des Lieferdiensts vor.

Solle Ihre Bestellung aufgrund der Menge der Artikel das hinterlegte Versandgewicht übersteigen, so erhöhen sich ggf. die Versandkosten.

Die Versandklassen 4 können je nach Lage variieren und ggfls.  steigen. Sie werden nach der Anfrage oder der Bestellung kontaktiert, sofern dies der Fall ist und können selbstverständlich dann immer noch entscheiden, ob Sie den Auftrag annehmen.

§ 11b) Rücktrittsinformationen:

Bei Schreib-, Druck- Rechenfehlern und oder Lieferprobleme ist die Fa. Z-BOATS zum Rücktrittberechtigt. Der Kunde ist nur bei außergewöhnlich langen Lieferfristüberschreitungen und nur nach Setzung einer 14 – tägigen Nachfrist zum Rücktritt berechtigt. Sind höhere Gewalten gegeben, sodass dies Lieferungen und Dienstleistungen von Z-BOATS einschränkt, so ist eine Leistungspflicht von Z-BOATS ausgeschlossen. Selbstverständlich werden Sie darüber informiert.

Z-BOATS räumt sich das Recht ein von Leistungen und Vertrag zurückzutreten, wenn diese hohe Aufwände erfordern, die nicht mit der Erfüllung vom Kaufvertrag zu tun haben Bei einem derartigen Fall wird Z-BOATS den Kunden informieren.

Zustellungen die nach zweimaligen Zustell-Versuchen immer noch gescheitert sind bzw. der Kunde die Zustellung nicht entgegengenommen haben die Folge, dass der Kaufvertrag als beendet gilt und eventuell anfallende Mehrkosten dem Kunden verrechnet werden können. Weiteres gehen bei Annahmeverzug Verschlechterungen, eventueller Verlust der Ware, oder Mehraufwand auf den Kunden über.

§ 11c) Lieferbedingungen & Lieferzeit

Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung an die vom Kunden angegebene Adresse. Bei Lieferverzögerungen ist die Haftung insbesondere die Haftung für einen eventuell entstanden Mehraufwand oder Mehrkosten vollkommen ausgeschlossen, wobei wir dennoch stets bemüht sind schnellstmöglich zu liefern. Weiteres unterliegt die Lieferverpflichtung und Lieferzeit mit Vorbehalt, dass wir richtig und zeitgerecht beliefert werden. Teillieferungen können, wenn nicht anders möglich bestehen.

Grundsätzlich ist die Lieferzeit als annähernd zu betrachten. Der Kunde ist nicht berechtigt, vom
Kauf zurückzutreten, wenn die Lieferzeit überschritten wurde. Weiters sind Schadenersatzansprüche wegen Lieferverzug vollkommen ausgeschlossen.

Der Kunde ist nur bei außergewöhnlich langen Lieferfristüberschreitungen und nur nach Setzung einer 14 – tägigen Nachfrist zum Rücktritt berechtigt. Für große sperrige Güter wie Kajaks, Boote aller Art über 49 kg Eigengewicht beträgt die Nachfrist 3 bis 4 Wochen.

Bei Beschädigung der Ware während des Transports hat der Kunde den Schadensfall unverzüglich beim
Transportunternehmen anzuzeigen und den Schaden dort geltend zu machen. Die bestellten Waren kommen auf Kosten und Gefahr des Empfängers zum Versand.

Die Verpackung erfolgt entweder in original und oder mit gebrauchtem Verpackungsmaterial. Wir bitten
Sie gegenüber unserer Umwelt dies zu akzeptieren. Alle Angaben zur Lieferzeit in Tagen werden in Werktagen berechnet. 

Die Lieferzeit wird ab dem Zeitpunkt berechnet, sobald es zum Abschluss des Vertrages kommt. Beachten Sie, dass an Sonn- und Feiertagen keine Zustellung erfolgt.
Haben Sie Artikel mit unterschiedlichen Lieferzeiten bestellt, versenden wir die Ware in einer gemeinsamen Sendung, sofern wir keine abweichenden Vereinbarungen mit Ihnen getroffen haben. Die Lieferzeit bestimmt sich in diesem Fall nach dem Artikel mit der längsten Lieferzeit den Sie bestellt haben.

Die angegebene Lieferzeiten beziehen sich auf das Inland (Österreich). Die Lieferzeit für alle anderen Länder erhöht sich an Tagen.

§ 12 Widerrufsbelehrung

Der Kunde hat ein 14 -tägiges Widerrufsrecht, ohne Angaben von Gründen vom Vertrag zurückzutreten. Die Frist
beginnt mit dem Tag, an dem die Ware in Besitz genommen wird, egal ob vom Kunden selbst, oder jemanden Dritten der nicht der Lieferant ist. Möchten Sie das Widerrufsrecht ausüben, so müssen Sie ausdrücklich Z-BOATS per Email, oder Brief informieren, dass Sie diesen Vertrag wiederrufen.

Bei widerrufenden Verträgen in angemessener Frist, werden wir Ihnen alle Zahlungen außer den Lieferkosten binnen 14 –Tagen rückerstatten. Diese Zahlung kann jedoch solange einbehalten werden, bis die von Ihnen zurückgesendete Ware bei uns eintrifft. Ein eventuell zustande gekommener Wertverlust muss vom Kunden bezahlt werden.

Die Kosten für die Rücksendungen liegen zu 100 % beim Kunden, der weiters die Aufgabe hat, die
Ware bei Widerruf unverzüglich an uns zu senden.

Waren und Produkte, die eine längere Vorlaufzeit, eine längere Planung und Vorbereitung mit sich bringen die
für den Kunden durch das zustande kommen eines Vertrages vollzogen wurden sind vom Rücktritt ausgenommen. Sie können eventuell im Einzelfall gesondert behandelt werden, sodass Aufwände und Kosten in Rechnung gestellt werden und eine Stornogebühr anfällt.

Waren und Dienstleitungen, die bereits vom Kunden bestellt wurden, die er dann unbestimmte Zeit danach storniert,
werden mit mindestens 75 % Stornogebühr verrechnet, wobei diese Quote je nach dem wie viel Leistung und sonstige Aufwände in das Projekt geflossen sind erhöht werden kann.

§ 13 Zahlungsbedingungen

Z-BOATS akzeptiert online Vorüberweisung, Sofort-Überweisung, Visa; Master Card und Maestro als Zahlungsvariante.

Z-BOATS akzeptiert bei Abholung vor Ort Visa, Master Card, Google Pay & Apple Pay und BAR-Zahlung  als Zahlungsvariante.

Der Versand erfolgt bei Zahlungsart „Vorauskasse“ erst nach Zahlungseingang, wobei die Zahlungsfrist 7Tage beträgt.

Die Höhe der Mahn- und Verzugszinsen betragen 12,5 % und werden ab der ersten Mahnung/
Zahlungserinnerung geltend gemacht werden, wobei es ausreichend ist, dies per E-Mail, oder Brief zusenden. 

§14 AGB Abschnitt – Bootsverleih

§ 14a) Allgemeine Informationen – Bootsverleih

Alle Produkte die unter der Webseite https://www.z-boats.com/produkt-kategorie/bootsverleih/ angezeigt werden, kurz „Mietgegenstand“ genannt können vom Kunden angefragt und insofern Z-BOATS den Mietgegenstand als nicht reserviert, oder vermietet hinterlegt hat gemietet werden.

Es gelten grundsätzlich alle angeführten Punkte der “Allgemeinen Geschäftsbedingungen” von §1 bis §15 insofern nichts anderes angegeben ist und die hier nachfolgenden Punkte der “AGB Abschnitt – Bootsverleih”

§ 14b) Bearbeitungszeit & Storno § Rücktritt

Die Bearbeitungszeit nach der Anfrage vom Kunden beträgt 1- 3 Tage, wobei wir stets bemüht sind schnellstmöglich zu antworten.

Stornierungen von bereits reservierten und oder bezahlten Aufträge zu den Mietgegenständen können, wenn diese 5 Werktage vor Mietbeginn ausdrücklich schriftlich per E-Mail, oder Brief an Z-BOATS eingehen kostenlos storniert werden anderenfalls wird eine Stornogebühr in der Höhe von 80 % des Bruttobetrages verrechnet. Sollte es aufgrund höherer Gewalten nicht möglich sein den Mietgegenstand zu nutzen, oder durch diese höheren Gewalten die Mietdauer vorzeitig abgebrochen werden, so sind wir stets bemüht eine kulante Lösung im Sinne Ihrer Sicherheit zu finden, jedoch ist ein schlechtes Regenwetter kein Grund um eine kostenlose Stornierung vom Mietgegenstand zu akzeptieren, wobei wir hier wieder auf die Stornogebühr verweisen. Alle Mietgegenstände sind vom Rücktrittsrecht ausgenommen.

§ 14c) Mietzeitraum  

Der Mietzeitraum ist immer für mind. 1. Tag (0 bis 24 Uhr). Wird ein Mietgegenstand abgeholt und nicht rechtzeitig zurückgebracht, also nicht innerhalb vom Mietzeitraum, so ist dies unverzüglich der Firma Z-BOATS mitzuteilen. Des Weiteren wird bei einem derartigen Fall nicht nur der erweiterte Mietzeitraum (Zurechnungsbetrag ist der Betrag, der pro Tag gilt), sondern ggf. auch eventuelle Mehrkosten, oder entstandene Aufwände.

§ 14d) Sicherheit & Haftung

Die Verwendung vom Mietgegenstand (Boote; Kajaks; Sup´s usw.) ist auf eigene Gefahr und nur zu verwenden, wenn alle Sicherheits-Voraussetzungen erfüllt sind.

Mit Beginn der Vermietung geht die Haftung hinsichtlich Schäden, Unfällen und Diebstahl, sowie allen sonstigen auftretenden
Ereignissen auf den Mieter über, weshalb Z-BOATS in keinster Weise in irgendeiner Form haftet.

Grundsätzlich ist die Benützung der Mietgegenstände auf eigene Gefahr. Jede Person an Bord hat eine Schwimmweste bzw. Auftriebshilfe zu tragen. Für Kinder sind deren Eltern dafür verantwortlich. Sollten nicht die passenden Schwimmwesten vorhanden sein, oder nicht genügend vorhanden sein, so ist dies der Firma Z-BOATS unverzüglich zu melden und es darf keine Ausfahrt mit dem Wasserfahrzeug gemacht werden. Weiteres ist Alkohol  und Drogen nicht an Bord gestattet. Bei welchen Mietgegenständen Schwimmhilfen im Lieferumfang mit enthalten sind sehen Sie direkt bei den Produkten. Während
laufendem Motor darf keinesfalls die Schiffschraube berührt werden. Es dürfen sich, während dem Betrieb keine Personen im Wasser befinden insbesondere darf sich niemand in der Nähe der rotierenden Schiffsschraube aufhalten.

Personen unter dem 16. Lebensjahr dürfen die Vermietungsgegenstände nur unter Aufsicht einer volljährigen Person benützen.

Sollte es sich bei dem o.a. Gegenstand der Vermietung um Schäden oder massiven Abnützungen, die durch unsachgemäßes
Bedienen die Folge waren, handeln, oder kommt es zum Verlust oder Diebstahl so ist dies dem Mieter zu 100 % geltend zu machen und der Mieter ist vollkommen haftbar.

Verbote hinsichtlich Verwendung eines Antriebsmotors bzw. Bootsfahrverbote hat der Mieter strikt einzuhalten und sich selbst am
jeweiligen Gewässer darüber zu informieren. Weiteres haben die beiden Motorboote HY Fish 5.0 eine Zulassung für die Drau in Kärnten, die somit auf anderen Gewässern jedenfalls mit diesem Antriebsmotor nicht gestattet sind.

Generell gelten die o.a. AGB. Insbesondere wird auf das Tragen von Auftriebskörperhilfen bzw. Schwimmwesten zwingend darauf hingewiesen.

§ 14e) Reinigung/Ordnungszuschlag

Der Gegenstand der Vermietung muss im ursprünglichen Zustand dem Vermieter übergeben werden, ansonsten wird eine
Reinigungspauschale (GFK-Boot € 89,- Schlauchboot € 49,- Stand-Up-Paddel € 25,00, Kajak € 49,00) verrechnet. Sollte der Fall vorkommen, dass Sie einen Mietgegenstand in einem nicht ordnungsgemäßen Zustand vorfinden, so ist dies bei
Beginn Nachweislich festzuhalten.

Motorboote müssen bei Retournierung wieder in diesem Zustand zum Anlegeplatz gebracht werden wie zuvor. (Schlüssel im
Schlüsselkasten, Boot verzurrt und gesichert; Ausrüstungsgegenstände wie Schwimmwesten in den vorgesehen Staufächer; Boot in sauberen Zustand). Sollte dies nicht der Fall sein, oder das Boot nicht ordnungsgemäß im vor Mietbeginn festgemacht und verzurrt sein, so gehen alle eventuellen Schäden und Ereignisse auf den Mieter über. Weiters wird bei Nichteinhaltung ggf. die Reinigungspauschale oder im Falle der o.a. Punkte der Ordnungszuschlag von € 49,- verrechnet.

§ 14 f) Motorboote (HY Fish 5.0 und Kingfisher 520) + 5 PS Antriebsmotor

Diese Boote sind führerscheinfrei mit 5 PS Verbrennungsmotor an der Drau ab einem Lebensalter von 16 Jahren zu lenken. Der Bestellvorgang erfolgt kontaktlos – die genaue Beschreibung darüber finden Sie direkt beim Produkt, genauso wie den Hinweis, dass wir bei Buchung zuvor Ihren Lichtbildausweis benötigen, da ansonsten keine Bestellung erfolgt.

Der Standplatz dieses Bootes befindet sich im Hafen des Völkermarkter Stausees 9100. (gleich zu Beginn auf der linken Seite;
Hafenplatz 53 und 54

Keine Neuigkeiten & Angebote verpassen

Unser Z-Boats Newsletter